Instagram anmelden
Lesezeit: 8 Minuten:

Schön das du hier bist und dich für das Thema Instagram interessierst.
Geht es dir also wie vielen anderen auch. All deine Freunde und Bekannten sind auf Instagram und reden nur mehr davon und posten hier und da etc. und du stehst daneben und denkst dir “Ich versteh nur Bahnhof”.

Jetzt willst du also wissen wie du auch mit Instagram durchstartest und wie du endlich bei Instagram anmelden kannst, und die ersten Schritte angehst.

Schauen wir uns den ersten Schritt an. Egal welches Betriebssystem du hast(IOS, Android, etc.…) die Plattform funktioniert einfach überall. Das macht die Plattform auch so attraktiv, vor allem ist es komplett kostenlos und jeder kann sich dort anmelden.

Die App downloaden

Ja, als Erstes brauchst du natürlich die App auf deinem Smartphone. Hier kannst du diese App kostenlos und sofort downloaden.

Nach dem download geht es wie folgt weiter.
Wir gehen gemeinsam den Weg so das du dein Profil eingerichtet hast und deine Freunde wissen, dass du da bist ohne das du jeden jetzt einzeln anschreiben musst. 

Bei Instagram anmelden

Bei Instagram anmelden
Bei Instagram anmelden

Du solltest jetzt dieses Bild sehen, wenn du in die App einsteigst.
Je nach Betriebssystem oder Update kann das Design etwas abweichen. Aber grundlegend bleiben die Funktionen zum Anmelden gleich.

So kann das ganze aussehen, wenn du das erste Mal die App öffnest.
Du siehst also das dir die App gleich vorschlägt bei Instagram mit Facebook anmeldenWarum macht Instagram das? Weil Instagram und Facebook ja zusammen gehören, wie wir wissen.

Somit ist der erste Schritt schon mal viel einfacher. Da du indirekt schon ein Profil hast.
Wenn du nun auf den blauen Button klickst wirst du zu Facebook weiter geleitet und gefragt, ob du das auch willst und deine Kontakte werden auch importiert. 

Wenn du das nicht willst registrierst du dich ganz einfach mit einer E-Mail Adresse oder deiner Handynummer. 

So nun bist du auf Instagram. Wenn du das erste Mal da bist, wirst  du fast etwas überfordert sein mit allen Funktionen, Bildern und Zahlen die Instagram mittlerweile bietet. Aber keine Sorge wir gehen alles Schritt für Schritt durch.
Denn vermutlich sieht das ganze jetzt so aus oder so ähnlich mit ein bisschen weniger Followern.

Instagram Profil
Instagram Profil

Krasse Followerzahl übrigens, oder?
Bei dir werden es etwas weniger im Moment sein. Aber sei dir sicher, auch du kannst diese Reichweite aufbauen, wenn du das vorhast. Falls du es vorhast, kann ich dir meine eigene Geschichte an die Hand legen und du verwendest meine Strategie wie ich meine Accounts aufbaue.

Du willst Wissen wie es uns bei dem ersten Instagram Account ergangen ist?
Wir waren echt verzweifelt und hätte fast aufgegeben.

Profil

Wir sollten als Erstes dein Profil einrichten.
Dazu brauchst du natürlich einmal ein Profilbild, das am besten dich selbst zeigt. Natürlich und authentisch ist am besten. In meinem Fall zeigt es mein Logo der Webseite. Da ich mit dem Instagram Profil einfach nur meine Webseite etwas vertreten will. 

Instagam Profilbild
Instagam Profilbild

Nach dem Profilbild ist dein Nutzername und auch dein Name auf Instagram dran. Das ist ein Punkt, mit dem du gefunden werden kannst, wenn man dich nicht kennt(und du gefunden werden willst). Da die Instagram Suchfunktion so ähnlich funktioniert wie Google. 

Man kann oben anhand des Screenshots jetzt sehen was ich gemeint habe.
Oben hast du deinen Benutzernamen, der immer als erster aufscheint, wenn jemand danach sucht. Willst du also gefunden werden solltest du einen Benutzernamen wählen der mit dir oder deiner Nische(Richtung, in die dein Instagram Account gehen soll) zu tun hat.

In meinem Fall war also der Profilname Marketinggeld(wie meine Webseite hier). So werde ich gefunden, wenn jemand in die Suche Marketing oder Geld eingibt. Also von meiner Zielgruppe. Wenn ich hier Marco wählen würde, würde ich nur durch Zufall gefunden werden. Da ja sonst niemand weiß, wer Marco ist und was dieser macht. Ich hätte auch “Onlinemarco” wählen können zum Beispiel, aber dann würde es wiederum nicht zu meiner Webseite passen. 

Als Nächstes kannst du deinen Namen wählen. Hier habe ich gewählt “Online-Marketing mit Marco”.
So wissen die Leute wer ich bin und was ich mache.

Der Name erscheint bei der Suche immer unter dem Benutzernamen. So hast du dein Profil  vorerst mal so optimiert, dass du auch gefunden wirst.
Dein Steckbrief sollte aber auch nicht vernachlässigt werden.
Hier kannst du deine kreative Ader spielen lassen, so wie ich es gemacht habe. Hier sollte darin stehen was du machst und warum man gerade dir folgen sollte. 

Wenn du anfangs noch nicht genau weißt was du auf Instagram posten willst dann würde ich dir Empfehlen das vorerst mal leer zu lassen.

Darunter hast du jetzt noch den Punkt Seite. Dies ist ein Punkt, wenn du eine eigene Facebook Fanseite hast, die du zusätzlich mit verbinden kannst. Dann werden Beiträge die du auf Instagram postest gleich direkt auf deiner Facebook Fanseite mit übernommen und musst so nicht doppelt posten. 

Die Kategorie ist ein Punkt, den du wählen kannst, um später all deine Insights anzusehen. Wer sind deine Follower, wann sind sie Online etc.
Dabei kommt später ein neuer Beitrag extra. Vorerst wäre das zu viel.
Eine Webseite kannst du hinzufügen, wenn du eine hast. Wenn nicht dann nicht 🙂 Und ich bin dir auch nicht böse wenn du meine Webseite hier einträgst 🙂

Beiträge, Abonnenten und Abonniert

Instagram Profil
Instagram Profil

Hier siehst du jetzt wieder mein Instagram Profil.
Ganz oben meinen Namen und einen Pfeil nach unten(weil ich mehrere Profile habe, kann ich diese dort oben auswählen)

Dann eine COVID Information.
Dein Profilbild und daneben die Zahlen, die dir zeigen, wie viele Beiträge hast du gepostet, wie viele Abonnenten hast du und wie viele hast du selbst abonniert.

Danach kommt die komplette Profilbeschreibung. Und hier kommen auch schon wieder 3 Buttons.
Bearbeiten steht für dein Profil bearbeiten(du kannst es also jederzeit ändern). Also, wenn du deinen Steckbrief oder Namen ändern willst.

Promotion sehen nur, welche ein Unternehmer Konto haben, dies bedeutet, dass sie ein paar Funktionen mehr haben.
Insights ist ebenfalls für Creator oder Business Accounts. Hier kann man das Verhalten der Follower ab 100 Abonnenten ansehen.

Dann siehst du hier einen Kreis wo ein Plus darin ist und darunter “Neu” steht. Diese Funktion hat jeder, hier kannst du Storys abspeichern. (Zu Storys kommen wir später noch)

Die ersten Schritte

Der Homebildschirm – Bei Instagram anmelden

Instagram Startbildschirm
Instagram Startbildschirm

Jetzt sind wir im Startbildschirm, wenn du das nächste Mal Instagram öffnest.
Beginnen wir Links oben. Eine Kamera, diese ist für deine Storys, die du im Schnellverfahren posten willst. (Storys sind Beiträge die nur 24 Stunden sichtbar sind).
Wenn du darauf klickst, öffnet sich deine Kamera und du kannst eine Story hinzufügen.

Rechts oben hast du deinen Briefkasten sozusagen wo du Nachrichten empfängst und versenden kannst. Du kannst also hier mit jedem in Kontakt treten und auch jeder mit dir.
Dann eine komplette Reihe mit Kreisen und Profilbildern.

Das sind die Leute, denen du folgst und die eine Story gepostet haben. Klickst du also auf eines dieser Bilder, öffnet sich die Story des anderen. Das kann ein Bild, ein Video oder eine Textnachricht sein. Ja auch Umfragen, Quiz und lustige Musikvideos kann man damit machen.

So sehen es auch andere, also Leute die dir Folgen das du eine Story gepostet hast.
Als Nächstes siehst, du ein Bild von Affiliateboy der hier seine Einnahmen mit Instagram postet(der Screenshot war Zufall, sieht aber ganz gut aus da es gleich mal zeigt was man so verdienen kann).

Hier kannst du durch scrollen und sehen, wer von deinen abonnierten Leuten etwas gepostet hat. Also ein Bild, Video etc.
Unter jedem Bild gibt es 3 Buttons. Ein Herz, das bedeutet ein Like, also wenn dir ein Bild gefällt klickst du ganz einfach auf das Herz(funktioniert auch mit Doppelklick auf das jeweilige Bild)

Eine Sprechblase, diese hat die Funktion zu kommentieren. Also du kannst das Bild einfach kommentieren. Optimalerweise sind Kommentare mindestens 3 bis 5 Wörter lange damit Instagram auch weiß, dass du kein Fake Account bist und sie richtig zuordnen kann. 

Und auch eine Pfeil(Nachrichten) Taste. Das heißt, du kannst den Beitrag von “Affiliateboy” versenden. Das ist sinnvoll, wenn dir ein Beitrag gefällt, dieser Lustig ist oder du ihn einfach anderen zeigen willst.

Die Suchfunktion auf Instagram

Instagram Suchfunktion
Instagram Suchfunktion

Die Lupe. So kann das aussehen. Dies sieht bei jeden anders aus da Instagram dein Verhalten kennenlernt und dir nur relevante Beiträge anzeigen wird. Du musst wissen das Instagram schlau ist. Instagram versucht und will die Leute so lange wie möglich auf der Plattform halten.

Oben siehst du eine Suchleiste. Hier kannst du nach “X” beliebigen suchen. Orten, Hashtags, Namen, etc. Darunter hast du eine Kategorie liste, diese zeigt dir dann nur zum Beispiel IGTV an(das sind Videos über 30 Sekunden).

Posten

Beitrag posten
Beitrag posten

Wir befinden uns nun in dem Menü wo es um das Posten(hochladen) deiner Beiträge geht. Das ist das “+” in der Mitte unten.
Du siehst hier einige vorbereitete Bilder von mir.
Und darunter meine Galerie, auf die dich Instagram vorher fragt, ob sie zugreifen darf.

Wähle ein Bild aus. Dann kommt dieser Screen.

Post vorbereiten
Post vorbereiten

Links siehst du das ausgewählte Bild. Dann solltest du auf jeden Fall eine Bildbeschreibung hinzufügen. Dies kann ganz verschieden aussehen, je nachdem was du machen willst, mit deinem Account sollte dies auch dazu passen.

Direkt unter der Beschreibung setzt du die Hashtags. Hierzu der Beitrag wie du Hashtags richtig nutzt.

Du kannst hier auch Personen bzw. andere Accounts markieren. Wenn du auf dem Bild mit Freunden bist zum Beispiel.  Oder einfach, dass es mehr Leute zu sehen bekommen. Denn jeder der markiert wird, bekommt eine Benachrichtigung.

Eins der wichtigsten Sachen die auch dazu zählen ist der Standort. Denn, wenn du einen Standort hinzufügst, können andere dein Bild finden und dir im Endeffekt sogar folgen.

Das funktioniert dann so, wenn jemand anderer die Beiträge in seinem Ort ansieht und er dort dein Bild findet kann er es Liken, Kommentieren und das, obwohl er dich nicht kennt oder dir folgt oder du ihm folgst.
So kannst du Reichweite aufbauen.

Neuigkeiten 

Instagram Neuigkeiten
Instagram Neuigkeiten

Das Herz. Das sind die Neuigkeiten von Instagram. Hier bekommst du alle News rein zu deinem Account. Also, wenn jemand dein Bild liked, siehst du hier wer das war. Wenn du einen neuen Follower bekommst, siehst du das hier oder auch wenn jemand ein Bild von dir kommentiert oder du wo markiert wirst, sieht du das alles hier.

So, nun kennst du mal die Basics von deinem Instagram Account. Jedoch kann Instagram noch viel mehr als nur Bilder posten und zu liken. Wenn du mehr wissen willst bleib einfach dran, es kommen wöchentlich neue Beiträge hier Online.

Ich hoffe ich konnte dir das sogut wie möglich nahebringen.

 

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...